Nachhaltigkeit = Verantwortung

Wir übernehmen Verantwortung für die Konsequenzen unseres unternehmerischen Tuns

Durch unsere Aktivitäten fördern wir das Wirtschaftswachstum. Die Verpflichtungen, die sich für ein Unternehmen jenseits dieser wirtschaftlichen Leistungen ergeben, nehmen wir an.
Die Einhaltung der ethischen Grundsätze des „Code of Conduct“ ist für uns selbstverständlich. So tragen wir zu nachhaltiger sozialer Entwicklung bei, da wir nicht nur gegenüber den Menschen in unserem direkten Umfeld sondern auch der Gesellschaft im Allgemeinen verpflichtet sind.
Wir erhalten und schützen unsere Umgebung kontinuierlich durch die umweltbewusste Verwendung aller für den Arbeitsprozess notwendigen Methoden und Materialien. Denn die Umwelt muss für die zukünftigen Generationen als Existenzgrundlage erhalten bleiben.

Unser Ziel ist, diese Werte in unserer Unternehmenskultur zu leben und somit die Wettbewerbsfähigkeit und Zukunftstauglichkeit des Unternehmens langfristig zu sichern.

Unsere Verantwortung endet daher nicht am Hallentor. Von unseren Kooperationspartnern erwarten wir, dass diese ebenso moral- und pflichtbewusst handeln.

Im Interesse von Kunden, Staat und Finanzgebern – und nicht zuletzt unserer Mitarbeiter – sind wir verpflichtet, das Unternehmen wirtschaftlich zu führen. Diesen Ansprüchen möchten wir gerecht werden, indem wir:
  • unsere hohen Qualitätsansprüche ständig intern überwachen und dies mit der Zertifizierung nach ISO 9001:2015 belegen
  • gleichbleibend qualitativ hochwertige Produkte liefern
  • geringe Durchlaufzeiten durch Sicherstellung eines durchgängigen Materialflusses gewährleisten
  • uns und unsere Produkte ständig weiterentwickeln, um Fortschritt zu ermöglichen und anpassungsfähig zu bleiben
  • stets auf dem neuesten Stand der Technik sind
  • auf die Gütesiegel „GS“ geprüfte Sicherheit und „Made in Germany“ setzen
Wir tragen Verantwortung für das Wohlergehen der Menschen, die ihre Arbeit, ihre Ideen oder ihr Geld investieren und unser Unternehmen weiterbringen, wie auch für die Gesellschaft im Allgemeinen. Dieser Verantwortung möchten wir gerecht werden, indem wir:
  • für ein kollegiales Arbeitsklima und ein verträgliches Miteinander im Arbeitsalltag sorgen
  • der Belegschaft lange Anfahrten ersparen und Mitarbeiter aus der näheren Umgebung anwerben – dies sorgt für mehr Zufriedenheit und schont nebenbei die Umwelt
  • ergonomisch gestaltete Arbeitsplätze zur Minimierung von Sicherheits- und Gesundheitsrisiken zur Verfügung stellen
  • flexible und familienfreundliche Arbeitszeitgestaltung (z.B. durch Gleitzeit) ermöglichen
  • jungen Menschen die Möglichkeit einer fundierten Berufsausbildung und damit den Grundstein für eine gesicherten Zukunft bieten
  • unseren Mitarbeitern die Chance geben, sich mit Schulungen und Weiterbildungen lebenslang zu entwickeln
  • bei Einstellung und Erwerbstätigkeit auf Gerechtigkeit und Gleichbehandlung setzen und keine Diskriminierung dulden
  • unsere Zulieferer sorgfältig nach ethischen Kriterien wählen: keine Kinder-oder Zwangsarbeit, kein Zukauf von Produkten, die unter fragwürdigen oder menschenunwürdigen Bedingungen hergestellt wurden.
  • die Caritas-Werkstätten in Anspruch nehmen und so Menschen mit psychischen und physischen Beeinträchtigungen den Respekt und die Anerkennung zollen, die sie verdienen
  • gerne auch immer wieder alle zusammen feiern und lachen
Wir sind verantwortlich für unsere Umwelt und die Natur. Wir fühlen uns verpflichtet, Rohstoffe und Ressourcen umweltverträglich und sparsam einzusetzen. Dieser Verpflichtung möchten wir nachkommen, indem wir:
  • für möglichst kurze Wege bei Mitarbeitern und Lieferanten sorgen und Kooperationspartner aus der Region bevorzugen.
  • Hochwertige und langlebige Materialien für unsere Erzeugnisse verwenden – geringer Verschleiß bedeutet Schonung der Ressourcen
  • recyclebare Stoffe einsetzen
  • Sonnenenergie mittels einer Photovoltaik-Anlage zur Reduktion unseres Stromverbrauches nutzen.
  • unseren Zwischenhändlern Direktlieferung zum Endkunden anbieten, um Transportwege in Zwischenläger zu vermeiden.
  • Werbe- und Informationsmaterial verstärkt digital zur Verfügung stellen
  • möglichst reparieren statt auszutauschen